Skip to main content

45 Jähriges Jubiläum

Herzliche Einladung zum Fest-Wochenende anlässlich des 45-jährigen Bestehens des Kehrwiederchors!

1974 trat ein „gemischter Chor“ in der Kirche zu Groß Himstedt in einem musikalischen Abendgottesdienst erstmals öffentlich auf. Das Publikum war vom ersten Moment an begeistert und so folgten viele weitere Auftritte. Doch wie sollte der neue Chor heißen? „Söhlder Singkreis“, „Fuhsetal-Singers“ oder „Lubrich-Chor“? Im folgenden Jahr gaben sich die Sängerinnen und Sänger den Namen „Kehrwiederchor“ - in Bezug zum Wahrzeichen der Gemeinde Söhlde und zur Kehrwiederkirche Steinbrück, die als besonderer Ort den Chor vom ersten Jahr an begleitete.

In den darauf folgenden 45 Jahren pulsierte ein Chorleben, das viele Menschen und Familien über Jahre und Jahrzehnte prägte – mit Chorreisen, Chorfreundschaften und unzähligen Proben, Auftritten und Konzerten. Das wollen wir feiern und laden auch alle ehemaligen Sängerinnen und Sänger dazu herzlich ein. Alle Termine hierzu findet ihr hier.

Die Kehrwiederchöre ...

 

... sind in der Gemeinde Söhlde beheimatet und haben mehrere Chorgruppen: Dazu gehören der Kehrwieder-Kinderchor, bestehend aus zwei Kinderchorgruppen (Chor I und Chor II), sowie der Gemischte Kehrwiederchor. Die Sängerinnen und Sänger kommen mittlerweile aus einem großen Einzugsbereich zusammen. Dieser erstreckt sich hauptsächlich über die Landkreise Peine und Hildesheim, aber auch darüber hinaus. Probenort ist die Grundschule Hoheneggelsen.